CCA

Nüsslisalat

Dass Nüsslisalat, auch Rapunzel, Vogelsalat oder Feldsalat genannt, so viele Fans hat, ist verständlich. Sein Geschmack ist wirklich besonders. Die Blattrosetten sind zwischen 5 und 20 cm gross, je nach Sorte breit oder schmal, rund oder spitz und hell-bis dunkelgrün. Dabei handelt es sich beim Nüsslisalat um ein ganz besonderes Geschenk von Mutter Natur, denn er wächst auch in der ansonsten mit wenig frischem Grünzeug gesegneten Zeit zwischen Oktober und April. Er ist also ein echter Wintersalat der Frosttemperaturen von bis zu –15° C verträgt. Allerdings wird Nüsslisalat heute vorwiegend unter Glasglocken, Folie oder Vlies angebaut, damit er ertragreicher ist.

Der Nüsslisalat ist reich an Vitamin C und Provitamin A und stärkt somit gerade in den nassen, erkältungslastigen Wintermonaten unsere Abwehrkräfte. Ausserdem liefert er reichlich Folsäure und die Mineralstoffe Kalium, Eisen und Jod. Der Nüsslisalat versorgt Marktinfo Nüsslisalat uns aber nicht nur mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen, sondern enthält auch ätherische Öle, die magenberuhigend wirken.

Nüsslisalat ist sehr empfindlich vor allem gegen Druck, er sollte daher möglichst frisch gekauft werden. Im Gemüsefach im Kühlschrank hält er sich nur zwei bis drei Tage. Zur Vorbereitung muss der Nüsslisalat zwei bis drei mal in frischem kaltem Wasser gründlich gewaschen werden, denn er ist in der Regel sandig.

Als typischer Herbst-und Wintersalat passt Nüsslisalat mit seinem charakteristischen nussigen Aroma besonders gut zu Wildgerichten und zu Pilzen. Er harmoniert sehr gut mit kräftigen Essigsorten, Nussöl, Zwiebeln, gebratenen Speckwürfeln und Croûtons. Damit der Nüsslisalat knackig bleibt, sollte er erst kurz vor dem Servieren mit Salatdressing angemacht werden.

 

Saisonkalender

Warenkunde

Hier finden Sie die Saisontabellen der Früchte und Gemüse, welche Sie in unserem Frischmarkt zu marktbesten Preisen im Sortiment finden.

Hier finden Sie weitere Informationen und hilfreiche Tipps